Veranstaltungen & Erlebnisse mit Verantwortung

Sport- und Kulturevents, traditionelle Feste und Feiern ziehen sich durch den Ötztaler Jahreskalender. Sie bereichern das gesellschaftliche Leben der Einheimischen und fördern im Tourismus die Attraktivität der Destination sowie die wirtschaftliche Wertschöpfung (Weltcupauftakt in Sölden, Ötztaler Radmarathon, …).

Um auch in diesem Zusammenhang verantwortungsvoll zu handeln, ist das Ausrichten von nachhaltigen Veranstaltungen aka Green Events und Erlebnis-Angeboten ein wichtiges Ziel. Dies soll nicht durch Verbote und Genussverzicht erreicht werden, sondern durch Bewusstseinsbildung und positive Anreize (kostenlose An- und Abreise für Teilnehmer:innen, Einsatz von regionalen Produkten, Wiederverwenden von Werbemitteln, …). 

Als Impulsgeber zeigen Ötztal Tourismus und weitere Event-Organisator:innen bei ihren Veranstaltungen, welche Maßnahmen in Sachen „Going green“ ohne jegliche Qualitätseinbußen möglich sind.

Beispiele für bereits realisierte Green Events im Ötztal: 

  • Auftaktveranstaltung Lebensraum Ötztal mit ORF-Meteorologen Marcus Wadsak im Gurgl Carat.
    Maßnahme: kostenlose An- und Abreise für Besucher:innen

  • Snow BBQ in der Skiregion Hochoetz
    Maßnahme: Bonus für Teilnehmer:innen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen

  • Ötztaler Radmarathon in Sölden
    Maßnahmen: proaktive Kommunikation über öffentliche Anreise, Einsatz von E-Autos beim Streckenservice während des Rennens, heimische Äpfel im Startpaket, Verwenden von regionalen Produkten (Labestationen, …), Mehrwegbecher-Service, Informationen digital via QR-Codes statt auf Papier, …

Kostenloser Mehrwegbecher-Service für Veranstalter:innen im Ötztal

Über den Lebensraum Ötztal besteht im Sinne der Müllvermeidung die Möglichkeit, kostenlos einen Pool von Mehrwegbechern für das eigene Event zu beziehen. Um dieses Angebot nutzen zu können, bekennen sich die Organisator:innen zur Einhaltung bestimmter Kriterien. Weitere Infos