So werden unsere Veranstaltungen zukunftstauglich

Im Ötztal ist viel los. Etwa in Form von Events jeder Art. Die Bandbreite reicht von Informationsveranstaltungen bis hin zu Sport-Highlights wie dem Ötztaler Radmarathon. Dabei gilt als übergeordnetes Motto: Nachhaltigkeit ist angesagt.

4 neue Mobilitätsbeauftragte fürs Ötztal

Gleich 4 Ötztaler:innen haben den Lehrgang zur/zum „Mobilitätsbeauftragten“ mit Schwerpunkt Tourismus abgeschlossen. In mehrtägigen Modulen wurden dabei Probleme und Lösungen gegenübergestellt und von den vortragenden Expert:innen dabei konkrete...

Erste Ötztaler Wissensmesse am 24. November

Am Freitag, 24.11. erwartet Besucher:innen im AQUA DOME ein Bündel an spannenden Workshops, Impulsvorträgen und die Möglichkeit die Zukunft des Ötztals aktiv mitzugestalten. Ein besonderes Highlight ist der Vortrag des bekannten Gletscher- und...

Erfolgreiche Premiere der Ötztaler Wissensmesse

Mit dem neuen Format wurde ein aktiver Schritt in Sachen Bewusstseinsbildung gesetzt. Neben kompakten Impulsvorträgen und Workshops lockte der Vortrag des bekannten Gletscher- und Klimaforschers Georg Kaser viele Besucher:innen.

Weltup Gurgl als nachhaltiges Sport-Event? Ein Rückblick.

Im November 2023 feierte Gurgl seine Premiere als Austragungsort für einen FIS-Herrenslalom. Besonderheit: Die Veranstaltung war die erste ihrer Art, welche als Partner von Green Event Austria auftreten durfte. Damit dies gelang, wurden zahlreiche...

Neues Schnellbus-Angebot

In nur 60 Minuten mit dem Bus von Ötztal-Bahnhof nach Gurgl. Am 10. Dezember 2023 nimmt der „Regio-Express 320X" seinen Dienst auf. Die neue Buslinie zielt vor allem auf Pendler:innen, die im vorderen Ötztal leben und im hinteren Ötztal arbeiten....

Spare Geld & gewinne mit klimafreundlicher Mobilität!

Bis zu 15,- Euro pro Monat und dazu noch die Chance auf geniale Preise: Werde Teil der Ötztal Community in der ummadum-App und profitiere gleich mehrfach. Lies weiter und erfahre, wie du mitmachen kannst.

Musterbeispiel für touristische Mobilität

Wie lassen sich Gäste davon überzeugen aufs eigene Auto zu verzichten? Sowohl beim Aufenthalt im Ötztal als auch bereits bei der Anreise? Diese Fragen griff das Leitprojekt ULTIMOB auf. Insgesamt waren österreichweit vier Pilotregionen beteiligt. Im...

80.000 km umweltfreundliche Mobilität

Weniger Individual- und mehr Gemeinschaftsverkehr: Mit diesem Ziel wurde im Winter 23/24 eine Mobilitäts-Community im Ötztal gestartet. Als verbindendes Online-Tool kam die ummadum-App zum Einsatz mit Wettbewerben und der Möglichkeit Punkte zu...

Facts zum Thema Mobilität im Ötztal

  • Ganzjähriger Halbstundentakt (365 Tage) auf der Linie Ötztal durch Zusammenarbeit von Verkehrsverbund Tirol, Ötztal Tourismus, Gemeinden und den heimischen Bergbahnen
  • Anreize für Urlauber:innen den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Im Sommer mittels Ötztal Summer Card inkludiert bzw. ermäßigt via Ötztal Inside Card. Im Winter kostenlose Benützung
  • Einheimische greifen ebenso zur  Ötztal Summer Card bzw. nutzen die Option des ganzjährig erhältlichen Klimaticket Tirol.
  • Moderne Tools: Digitaler Liniennetzplan und Integration aller Linien in die Verkehrsauskunft Österreich (Datenbasis für ÖBB, DB, SBB) eine komfortable Reiseplanung
  • Komfortabler Fahrradtransport: Alle Busse sind im Sommer mit modernen Bike-Anhängern ausgestattet.
  • Easy Travel: Mittels komfortabler Gepäck-Abholung & -Zustellung können Gäste aufs Auto verzichten und per Zug nach Ötztal-Bahnhof anreisen. 
  • Um den Auswirkungen des Individualverkehrs zu begegnen, hat das Ötztal die Mobilitätsstrategie 2030 ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, die gewohnte Mobilität zu erhalten, ohne hohe Lärm- und Abgasemissionen sowie Staus.