NEU: Becher-Verleih für Events im Ötztal

Im Sinne des Ressourcenschonens und Abfallvermeidens profitieren Veranstalter:innen im Ötztal vom Mehrwegbecher-Service. Das Erfüllen gewisser Mindestkriterien ist Voraussetzung für das attraktive Angebot.

Eine nachhaltige Lösung als Gewinn für alle Beteiligten. Der Mehrwegbecher-Verleih – bereitgestellt von Ötztal Tourismus und der Initiative Lebensraum Ötztal – lohnt sich:  Für Veranstalter:innen, Besucher:innen und unsere Natur. 

Genug Becher vorhanden!

„Haben die genügend Becher für mich bzw. was ist, wenn mehrere Veranstaltungen zeitgleich den Service nutzen wollen?" Keine Angst: Insgesamt steht uns ein Basispool von 20.000 Bechern zur Verfügung. Damit finden wir in den meisten Fällen das Auslangen – von der kleinen Kulturveranstaltung bis hin zu großen Festen und Sport-Veranstaltungen. 

Einsatz von Mehrwegbechern: Alle Vorteile auf einen Blick

  • Geringerer Ressourcenverbrauch (Rohstoffe, Wasser, Energie)
  • Veranstaltungsgelände und Umgebung bleiben sauber, was die Aufräumarbeiten für die Organisator:innen reduziert. Gleichzeitig wird damit höhere Akzeptanz bei den Nachbarn erzielt. 
  • Geringere Kosten fürs Entsorgen durch Abfallvermeiden.
  • Aktiver Beitrag für den Umweltschutz 
  • Positives Image bei Besucher:innen, Anrainer:innen und der Öffentlichkeit (Medien, Interessensvertreter:innen, ...)
  • Qualitätsmerkmal: Essen und Trinken aus Mehrweggeschirr ist genussvoller und fördert die Festkultur. 
Du willst deine Veranstaltung qualitätsvoll weiterentwickeln und den kostenlosen Mehrwegbecher-Verleih nutzen? Ich bin deine Ansprechparterin und informiere dich über alle Details. 

Nadine Grüner, Initiative Lebensraum Ötztal

Das gilt es zu beachten:

  • Nach Veranstaltungsende müssen die Becher innerhalb von 3 Tagen selbstständig zur ISSBA nach Imst gebracht werden.
  • Damit der Mehrweggedanke funktioniert und die Becher im Kreislauf bleiben, empfehlen wir ein Becherpfand von 2,- Euro einzuheben. 
  • Die Becher können ungespült zurückgegeben werden.
  • Je nachdem, wie viele Prozentpunkte bei der Veranstaltung in Sachen Nachhaltigkeit erreicht werden, ist der Becherservice kostenlos bzw. mit einem reduzierten Unkostenbeitrag verbunden. Jede erfüllte Maßnahme führt zu einer Reduktion von 10%.
  • Weiterrechnet werden allenfalls die Verlustbecher. Preis pro Becher € 2,-

Lesetipp: Mach deine Veranstaltung fit in Sachen Nachhaltigkeit

Die Website Green Events Tirol liefert dir wertvolle Tipps und Anregungen, um deine Veranstaltung nachhaltig auszurichten.

Ich will den Service nutzen. Welche Kriterien muss ich als Veranstalter:in erfüllen? 

Abfallvermeidung &-trennung

  • Für den Getränkeausschank werden ausschließlich Porzellantassen, Gläser und/oder Mehrwegkunststoffbecher verwendet. MUSS-Kriterium
  • Die Getränke werden überwiegend in Mehrweggebinde eingekauft.
    (Sofern die jeweilige Getränkeart am Markt in ausreichender Menge und Qualität verfügbar ist. Davon ausgenommen sind Wein und Spirituosen.) MUSS-Kriterium
  • Die Ausgabe vom Essen erfolgt geschirrvermeidend, alternativ in Mehrweggeschirr oder in essbarem/kompostierbarem Geschirr.
    Es werden keine Klein-Verpackungen verwendet, wenn die jeweiligen Produkte auch in Großgebinde verfügbar sind.
    z. B. Ketchup, Senf, Zucker, Milch
  • In allen Veranstaltungsbereichen (Gäste- /Gastronomiebereich, „Back Stage“) werden die jeweils anfallenden Abfallarten entsprechend dem lokalen Abfallsammelsystem getrennt gesammelt.
    Restmüll, Papier, Glas-, Metall- und Kunststoffverpackungen

Klimaschonende Mobilität & Kommunikation

  • Den Teilnehmern:innen, Besucher:innen, Publikum und der Öffentlichkeit werden die Bemühungen des Veranstalters in Sachen Nachhaltigkeit (in der Einladung, bei der Anmeldung, über die Website, auf Programmfoldern, über diverse Medien etc.) kommuniziert, insbesondere über die Möglichkeiten der Anreise zur Veranstaltung mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder anderen umweltschonenden Möglichkeiten der Anreise (in Fahrgemeinschaften, mit dem Rad, zu Fuß).

Verpflegung

  • Alkoholfreie Getränke werden Tiroler Ursprungs bezogen.
    Bspw.: Apfelsaft Obstlager Haiming, Silberquelle (Tiroler Cola) Brixlegg, Tirolimo Fließerau, Midi´s Limonaden Zell am Ziller, Latella, selbstgemachte Fruchtsäfte oder Leitungswasser,…

  • Bier wird Tiroler Ursprungs bezogen.
    Bspw.: Sölsch, Starkenberger Bier, Zillertal Bier
    Wein ausschließlich österreichischen Ursprungs bezogen oder > 100km Umkreis, wenn außerhalb der Landesgrenze

  • Bei den Spirituosen wird in Österreich produzierte Ware ausgeschenkt.
  • Es werden überwiegend saisonale und regionale Lebensmittel von lokalen Erzeugungs- und Verarbeitungsbetrieben verwendet.
    Bezieht sich auf die Hauptproduktion des Lebensmittels (Anbau, Aufzucht, Verarbeitung, etc.). Eine regionale Abfüllung, Verkaufsstätte oder Vertriebsniederlassung allein ist nicht ausreichend.
    Die Herkunft soll nachgewiesen werden.

  • Es wird mindestens ein vegetarisches oder veganes Hauptgericht angeboten.